top of page
  • AutorenbildRegula Sindemann

Wechselmotivation – klar, positiv und zukunftsorientiert!


Wechselmotivation - klar, positiv und zukunftsorientiert!
Karriereberatung - Wechselmotivation

KlientIn: „Was soll ich denn sagen, weshalb ich die Firma verlasse?“.

Ich: „Weshalb verlassen Sie sie denn?“

KlientIn: „….“

Ich: „Verstehe. Dann sagen Sie das – und zwar klar, positiv und zukunftsorientiert verpackt.“


Worum es hier geht? Um die Formulierung der Trennungstory oft auch Wechselmotivation genannt.


Viele meiner KlientInnen tun sich damit schwer. Was ich grundsätzlich gut finde, denn es zeigt, dass sie dieses Thema nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auch dieses Thema will sauber vorbereitet sein, damit Sie im Bewerbungsgespräch nicht unnötig Zweifel sähen, ob Ihre berufliche Vergangenheit Ihre Eignung für die im Raum stehende Position beeinträchtigt.


So unterschiedlich die Gründe für einen Jobwechsel sind, so gibt es doch ein paar wertvolle Tipps für die Formulierung dieser Gründe. Diese sind aus meiner Sicht:

· Klar und schlüssig in der Sache – dann gibt es auch die wenigsten Nachfragen.

· Knapp – in drei bis fünf Sätzen sollte die Wechselmotivation erklärt sein.

· Emotional neutral – zeigen Sie sich loyal, objektiv und „emotional gesund“.

· Zukunftsorientiert – enden Sie mit Ihrem Plan für die Zukunft. „Und deshalb suche ich nun…. Und deshalb freue ich mich über diesen Kontakt…“


Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Sie bei der Ausarbeitung der Wechselmotivation auch selbst Klarheit gewinnen. Sie formulieren eine schlüssigen Abschluss und orientieren sich dabei Richtung Zukunft. Das ist gut und gesund für Sie.


Machbar? Klar!


Wie? Am besten mit Vorbereitung und Übung.


Apropos Übung: Bitte denken Sie Ihre Geschichte nicht nur, sondern sprechen Sie sie auch laut. Am besten machen Sie kleine Probeinterviews. Entweder Sie stellen sich selbst die Frage „Frau/Herr xyz was bewegt Sie eigentlich dazu, sich umzuorientieren?“ oder Sie bitten einen Vertrauten um ein kleines Rollenspiel.


Gerne können Sie sich natürlich auch an mich wenden.


Wie auch immer. Üben übt! Also üben Sie bitte - zu Hause, im Auto, mit Handy, vor Spiegel…


Viel Spaß und Erfolg mit Ihrer überzeugenden Trennungsstory.


Autorin: Regula Sindemann, M.A., arbeitet kompetent und erfolgreich als Karriereberaterin. Mit Neugier, Struktur und Empathie begleitet sie Ihre KlientInnen zu neuen Ufern.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page